Hier finden Sie uns

Antiquitäten-Walter
Marktstr. 3
99423 Weimar

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+049 03643 495839+049 03643 495839

Mail: info@weimar-antik.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Albert Heinrich Brendel

 

>>> Durch klicken auf die einzelnen Fotos ist oft eine Vergrößerung möglich <<<

Mail: info@weimar-antik.de

 

 

Schäfer mit Herde im Kirschbachtal (Weimar)

 

Ölstudie auf dünnem Karton nach 1875

Zuschreibung: Albert Heinrich Brendel

Maße mit Rahmen: 43,5 x 36 cm,

Bildausschnitt 28 x 20 cm

 

Preis auf Anfrage          Nr B 15/9

 

Prof. Albert Heinrich Brendel deutscher Tier- & Lanschaftsmaler & Grafiker, geb: 1827 Berlin - gest: 1895 Weimar. (Vater von Carl-Alexander Brendel).

Brendel zeigte früh Vorliebe für Tiere und ihre Darstellung. Der Landschaftsmaler Wilhelm Schirmer nahm ihn in sein Atelier und ermunterte ihn zum Besuch der Akademie. 1844 widmete er sich der Marine- malerei bei Wilhelm Krause, betrieb aber nebenher das Studium der Tiere in der Tierarzneischule Berlin. 1851 ging Brendel über Holland u. durch die Normandie nach Paris, wo er anfangs bei

Thomas Couture, dann bei dem Tiermaler Filippo Palizzi arbeitete. Im Jahr 1852 ging Brendel nach Italien u. Sizilien. In den Jahren 1854 - 1864 war er wieder in Paris & während des Sommers in Barbizon im Wald von Fontainebleau ansässig, wo er mit den französischen Meistern Théodore Rousseau, Jean-François Millet und Constant Troyon seinen Natursinn ausbildete. Seine Gemälde fanden die größte Anerkennung ebensowohl in Paris wie in Berlin, so dass eins seiner Schafbilder (1863) für das Luxembourgmuseum angekauft wurde. Von 1869 bis 1875 lebte er vorzugsweise in Berlin. 1875 siedelte er nach Weimar über, wurde Professor und 1882-85 Direktor der Malerschule. 1869 Mitglied der Berliner Akademie, Mitglied im Weimarer Radierverein. Auszeichnungen: 3 Goldene Medaillen Paris, 1896 Gedächtnisausstellung in der Berliner National-Galerie Gemälde in: Nat-Gal-Berlin, Hamburg, Königsberg, Essen, Weimar, Paris, Marseille, Le Havre, Bremer Kunsthalle. Literatur: AKL, Scheidig, artprice

 

 

Im Stall

 

Originale Radierung 1892

Signiert: Brendel

Albert Heinrich Brendel

Maße: 44 x 34 cm mit Rahmen

 

Preis auf Anfrage       Nr: B 12/23

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Antiquitäten-Walter