Hier finden Sie uns

Antiquitäten-Walter
Marktstr. 3
99423 Weimar

Kontakt:

Rufen Sie einfach an unter

+049 03643 495839+049 03643 495839

Mail: info@weimar-antik.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Gemälde / Grafik - 1

 

 

>>> Durch klicken auf die einzelnen Fotos ist oft eine Vergrößerung möglich <<<

Mail: info@weimar-antik.de

 

 

Urwald bei Lohr am Main im Spessart

 

Signiert rechts oben: Rudolph Tillmetz 1922,

Öl auf Leinwand

Maße: 96 x 76 cm mit original Rahmen

 

Rudolph Tillmetz, deutscher Maler, 1880 in München geboren, studierte zuerst Kunstgeschichte an der Universität, zog aber dann den praktischen Unterricht an der Malschule des Defregger Schülers Walter Thor vor. Nach Studienreisen in Italien, England und Frankreich verschlug es ihn 1911 nach Kairo. 1914 Kriegsdienst . 1916 durfte er als Kriegsmaler arbeiten und 1917 bis 1919 wurde er an die deutschen Schulvereine in Aleppo (heute Halab, Syrien) und Istanbul (Türkei) als Lehrer ausgeliehen. Nach dem Krieg kam er nach München zurück, heiratete die Malerin Klara Merk und trat mit ihr der Münchner Künstlergenossenschaft bei. Er war dort einer der Juroren für die Große Kunstausstellung im Glaspalast und später im Haus der Kunst. Seit den 20-er Jahren besuchte er Lohr, um den Wald zu malen, den er so einzigartig fand. Rudolf Tillmetz besuchte Lohr auch noch 1952, 1954 und 1955. Hier malte er einige seiner letzten Bilder. Er starb 1966 nach jahrelanger Krankheit. Literatur: artprice, Thieme Becker, Dressler, Kunst im Spessart; Ein Münchner malt den Spessart, Tomcyzyk, Leonhard

 

Preis auf Anfrage                 Nr B 18 / 12

 

Miniatur Landschaft - Feldweg

 

Öl auf Elfenbein um 1865

Sign: Moritz Müller (d.Ä.)

 

Deutscher Maler, Jagdmaler, Tiermaler

geb: 1841 München - gest: 1899 München

Studium: AK München von W.v. Kaulbach

Literatur: Th-Becker, artprice

Maße: 17 x 10 cm mit Rahmen

Preis auf Anfrage   Nr. B 19/ 142

 

 

Die Heilige Familie auf der Flucht nach Ägypten

 

Künstler: Jacopino del Conte - RS bezeichnet - zugeschrieben

Öl auf Holz um 1530-1550

Maße: 60 x 50 cm mit Rahmen, Holztafel 38 x 30 cm

 

Jacopino del Conte, Italienischer Maler, Portrait, Andachtsbilder, Fresken

geboren: 1502-10 ? in Florenz (Geburtsdaten sind nicht genau bekannt)

gestorben: 1598 in Rom

Schüler von Andrea del Sarto Mitglied der Künstlervereinigung S. Luca

Portraitierte die Päpste, Kardinäle und den Adel ua. Michelangelo,

er war tätig in Florenz und Rom. Literatur: wikipedia, Th-Becker, artprice

 

 

Aus der Sammlung des Naturforschers Mineralogen Geheimrat Professor Paul Heinr. Ritter von Groth, geb: 1843 Magdeburg - gest: 1927 München, Wissenschaftler und Kunstsammler - Literatur: wikipedia

 

Preis auf Anfrage                 Nr B 19 / 155

 

Narcissus und Echo

Rettungen Ovidischer Opfer“ (Opus II)

Bl. 8: Narcissus und Echo II

 

Radierung, im Rand Aquatinta

 

Signiert: Max Klinger - 1879

 

Maße: 49 x 38 cm, gerahmt unter Glas

 

Preis auf Anfrage    Nr. B 19/26

 

Prof. Max Klinger, geboren 1857 in Leipzig - gestorben 1920 in Großjena

war ein deutscher Bildhauer, Maler, Grafiker und Medailleur.

Sein Werk ist vornehmlich dem Symbolismus zuzuordnen.

>> weiteres zur Biografie des Künstlers finden Sie bei Wikipedia

 

Narcissus und Echo

Rettungen Ovidischer Opfer“ (Opus II)

Bl. 7: Narcissus und Echo I

 

Radierung, im Rand Aquatinta

 

Signiert: Max Klinger - 1879

 

Maße: 58,5 x 47 cm, gerahmt unter Glas

 

Preis auf Anfrage    Nr. B 19/27

 

Prof. Max Klinger, geb 1857 Leipzig - gest 1920 Großjena

war ein deutscher Bildhauer, Maler, Grafiker und Medailleur.

Sein Werk ist vornehmlich dem Symbolismus zuzuordnen.

>> weiteres zur Biografie des Künstlers bei Wikipedia

 

Enten am Bachufer  

 

Aquarell um 1890-1910  

Sign. Franz Gräßel  

 

 

VERKAUFT

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Antiquitäten-Walter