Hier finden Sie uns

Antiquitäten-Walter
Marktstr. 3
99423 Weimar

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+049 03643 495839+049 03643 495839

Mail: info@weimar-antik.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Uhren

 

>>> Durch klicken auf die einzelnen Fotos ist oft eine Vergrößerung möglich <<<

Mail: info@weimar-antik.de

 

 

Tischuhr

 

Frankreich um 1870

Signiert: Barrard & Vignon

Fils de Horlogie Rue de Commines 7 Paris

Werknummer: 479

 

Messingwerk mit Federaufzug

Schlagwerk auf Glocke, Halbstundenschlag

offene Brokot-Hemmung, Quecksilber-Pendel

Messinggehäuse allseitg verglast, geschliffene

Glasscheiben, Emaille-Zifferblatt, gebläute Stahlzeiger

Uhr läuft

 

Maße: 17 x 14 cm, Höhe 30 cm

 

Verkauft

 

Tischuhr Atmos

 

Hersteller: Jaeger-Le`Coultre,

Schweiz um 1953,

 

seltene Drehpendeluhr, welche sich selbsttätig über

Druckschwankungen des Luftdruckes aufzieht,

 

Kaliber 526/5, Seriennummer 92772,

 

 

VERKAUFT

 

Empire-Rokoko Pendule

 

Deutschland um 1780-1800

Messingwerk mit Federaufzug

Schlagwerk auf Glocke, Halbstundenschlag

Pendellinse mit sächsischem Wappen

Aufbau und 3 Säulen aus Holz, farbig gefaßt

Maße: H= 47 cm, Dm Zifferblatt= 13 cm

Restauriert, Uhrwerk überholt, Uhr läuft

 

Verkauft

 

Herren Jubiläums-Taschenuhr Firma Carl Zeiss Jena 1897

 

Marke: Dürrstein - Glocken-Union Nr. 25993 - Schweiz 1897

 

Massives schweres Silbergehäuse 900 punziert

mit sehr seltenem innenliegendem Scharnier,

zweiteiliges Emaille Zifferblatt, Ankerwerk, Handaufzug,

Schwanenhals Feinregulierung, Bequet-Spirale,

geschraubtes Chaton am Minutenrad,

Uhrwerk ist gereinigt und läuft

 

Dm= 5,3 cm - Gewicht: 111,9 gramm

 

Preis auf Anfrage      Nr: U 16/95

Gravur auf dem Rückdeckel Monogramm: FP -

 

Auf dem extra breiten Glasrand umlaufend graviert -

Text: Unserem lieben Fritz Patz zur freundlichen Erinnerung an das

25-jährige Jubiläum 15. Juni 1897 - Die Mechaniker der Fa. Carl Zeiss

 

Fritz Patz, Meister der Mechaniker in der Fa. Carl Zeiss Jena

Betriebseintritt 1872, wohnte in Jena Lutherstr. 13 (EWB jENA 1900)

 

Aus Wikipedia: Am 19. Januar 1874 gründete Johannes Dürrstein (1845 - 1901) in Dresden die Uhrengroßhandlung Dürrstein & Co. und baute ein Handelsnetz im Deutschen Reich, Österreich-Ungarn, Böhmen und in der Schweiz auf. Er erkannte, dass sich ihm für eine preiswerte Gebrauchsuhr für Jedermann ein großer Absatzmarkt bot. Nach einiger Zeit verkaufte Dürrstein bis zu 50.000 Taschenuhren jährlich, die er von Zulieferern aus der Schweiz bezog. Dürrstein handelte bereits 1874 mit Ferdinand Adolph Lange in Glashütte einen Vertrag über den Alleinvertrieb der Lange-Uhren aus. Die Präzisionsuhren verkauften sich aber nicht im gewünschten Maße, da wegen der Qualität auch die Preise hoch waren. Dürrstein erreichte bei der Firma A.Lange & Söhne, daß diese daraufhin eine einfachere und preiswertere Variante der Taschenuhren, die sogenannte DUF-Qualität, herstellten, die sich in der Folge gut verkaufte. Nach 1880 führte Dürrstein die Marke Union ein, die er in der Schweiz produzieren ließ. Markenzeichen dieser Union-Taschenuhren war eine Glocke mit 5 Sternen auf Gehäuse und Uhrwerk, die Zifferblätter waren unsigniert. 1885 wurde sein Bruder Friedrich Dürrstein Teilhaber des Unternehmens. Am 1. Januar 1893 gründete er die Uhrenfabrik Union, Glashütte in Sachsen.

 

Herrenarmbanduhr

 

Marke: GUB (DDR Glashütte)

Kaliber: 60.1, Handaufzug

Datum, Wochentag, Zentralsekunde

Hergestellt 1957 - 1960

Uhrwerk läuft, Glas mit Kratzern,

geschraubter Edelstahl Boden, Neues Armband

Leuchtzeiger, Gehäuse vergoldet,

Dm= 3,4 cm

 

Preis auf Anfrage          Nr: U 14/54

 

Taschenuhr Ständer

 

weißes Porzellan, glasiert,

ohne Marke, wohl Thüringen um 1850

Maße: 15 x 11 cm, Höhe 23 cm

 

Preis auf Anfrage        Nr: U 14/58

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Antiquitäten-Walter